Home
Wir über uns
Der Vorstand
Letzte Veranstaltung
Forum
Heidetölter
Marktplatz
Fotogalerie
Interessante Links
Impressum / Kontakt
Ostereisuchritt bei Martina - Tanz im Regen

Die Nacht durch regnete es und auch am Morgen nieselte es. Auch der Wetterbericht deutete nicht auf eine Änderung im Laufe des Tages hin. Dennoch ließen sich die hart gesottenen Vereinsmitglieder davon nicht stören und strömten am 25. März einem Schauer gleich zu Martina nach Neu Jürgenstorf zum Ostereisuchritt.

Im anhaltenden Nieselregen, aber bei bester Laune wurde gesattelt und dann zogen die beiden Gruppen los, eine schnelle und eine langsame Reitgruppe, bei der auch zwei Kutschen Nichtreiter mitnahmen. Es dauerte nicht lang, bis der Nieselregen in leichtes Tropfen überging und schließlich entgegen jeder Wettervorhersage ganz endete. Die Pferde hatten sichtlich Spaß an diesem Ausritt und einige waren so feurig, dass sie am liebsten von Anfang losgebrettert wären. Leider gab es mehrere Strecken, die trocken hervorragende Trab-/Töltstrecken, doch nun zu rutschig waren. Entsprechend mussten die Reiter sich gedulden, bis es auch trockene Stellen gab, an denen die Pferde endlich Gas geben konnten. So erreichte man fröhlich schnaubend ein kleines Waldstück, wo sich nicht nur beide Reitgruppen wiederfanden, sondern wo es auch zahlreiche Nester, Schokoladenhasen und -küken zu entdecken gab. Ganz so leicht hatte es der Osterhase aber nicht gemacht. Manchmal musste man sich ziemlich strecken, manchmal auch das feste Laub durchsuchen. Zum Schluss waren alle zufrieden mir der Ausbeute. Die einzige Gefahr für die Hasen drohte nur durch den anscheinend sehr hungrigen Blakkur, dessen Nase länger werden konnte als gedacht....

So konnte man sich in großer Runde wieder auf den Heimweg machen, angeführt vom 2-Gang-Shetty Ronja (verfügbare Gänge Trab und Galopp). Ohne weiteren Regen konnte alle Reiter den gemütlichen Rückweg genießen und dabei noch etwas lernen. Wo erfährt man sonst etwas über Hygiene von Eutern oder dem hexadezimalen System?

Zufrieden erreichte man wieder Martinas Hof und konnte es sich dann bei Kaffee und gespendeten Kuchen an festlicher Tafel gemütlich machen.

So war der Tag ein großen Erfolg, für alte Hasen genauso wie für den jüngsten Teilnehmer (2 Jahre), der zum ersten Mal ein Pferd ohne trennende Gitterstangen erlebte und zum Schluss sogar auf einem saß.

Vielen Dank Martina und ihrer Familie und allen Spendern für einen gelungenen Ritt.

IPZV-Lüneburger Heide u.U.e.V.
Kontakt@ipzv-lh.de